Auf kleinen Pferdchen, Schwänen drehen die Kinder auf der Strandpromenade ihre Runden. Nicht wie im nostalgischen Karussell auf dem Jahrmarkt immer im Kreis, sondern meist geradeaus, vorneweg vor den Eltern. Auch Erwachsene drehen auf Tretwagen ab und haben Gaudi. Keine einsamen Solowagen sondern Gruppengefährte für zwei, drei oder sogar sechs Freunde. Die Gummireifen verzagen nicht vor Bordsteinkanten, die allerdings wie Bergauffahrten erheblich an der Muskelkraft zehren. Nicht umsonst heißen die Tretwagen "Bille Karren" weil die Billen, also die Schenkel, ordentlich Arbeit leisten müssen. Tipp: Die besten Plätze für Faulpelze sind natürlich hinten, während die anderen treten, können sich die Hintermänner genüsslich drücken. An allen Seebädern der belgischen Nordseeküste hat das Fahren mit "Bille Karren" eine lange Tradition. Bereits seit 1937 verleiht die Familie Cattrysse im nostalgischen Seebad De Haan "Bille Karren" an Junge und Junggebliebene. 



Wo

Leopoldlaan 16
8420 De Haan

Kontakt

+32 59 23 43 77

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top