Im Westen von Ypern liegt das idyllische Städtchen Poperinge, das wegen seines Hopfens berühmt ist. Daneben kennt man es aus einem traurigeren Grund - Todeszellen, in denen britische Soldaten eingesperrt waren, bevor sie vor ein Kriegsgericht gestellt wurden. Wurden sie eines schweren Verbrechens wie z.B. Verrat, Fahnenflucht oder Mord, für schuldig befunden, richtete man sie hin. Zwei der ursprünglich winzigen, dunklen Räume wurden restauriert und enthalten Informationen und Fotos der erschossenen Männer. Der Hinrichtungsmast im Hof des Rathauses ist noch das Original und steht an dem Ort, an dem die Männer bei Morgengrauen durch Erschießen hingerichtet wurden.

Wo

Guido Gezellestraat 1
8970 Poperinge

Kontakt

Organisator

+32 57 34 66 76

Informationen über Barrierefreiheit

Der Hof mit dem Exekutionspfahl ist ohne Hilfe zugänglich. Die Todeszellen sind wegen der 78 cm breiten Tür und dem begrenzten Bewegungsraum in den Zellen mit Hilfe und zusätzlichem Aufwand zugänglich.

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top