In der Stadt Poperinge gab es zwar eine Reihe von Lokalen, in denen die Soldaten Bier trinken konnten, aber Pastor Clayton hatte hierzu eine Alternative - das Talbot House. Sowohl für Offiziere und Infanteristen geöffnet war dies ein 'Jedermannsclub' und somit ein gemütlicher Rückzugsort mit einer Bibliothek, Tee, einem mit einer Mauer umgebenen Garten und einer Kapelle auf dem Dachboden. Durch die Veranstaltung von Diskussionsrunden und Konzerten bot das Talbot House eine gewisse, in Kriegszeiten häufig sehr fehlende Vornehmheit, die heute in diesem Club und Museum verewigt ist.

Wo

Gasthuisstraat 43
8970 Poperinge

Kontakt

Tel +32 57 33 32 28

Informationen über Barrierefreiheit

Das Museum ist mit Hilfe und zusätzlichem Aufwand zugänglich. Sie brauchen eventuell Hilfe für die recht schwere Eingangstür. Die ständige Ausstellung im Erdgeschoss und der Konzertsaal im ersten Stock sind zugänglich für Rollstuhlfahrer, auch wenn der starke Anstieg auf dem Weg zum Aufzug recht schwierig zu überwinden sein kann. Die angepassten Toiletten sind zu eng für eine komfortable Nutzung mit einem Rollstuhl. Die Ausstellung im Garten – das „Slessorium“ – und das Talbot House selbst sind nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich.
Es wurde eine ganz neue Tablet-Anwendung entwickelt, die die Besucher durch das Museum, den Garten und das Haus führt. Jede Tour besteht aus einer Reihe von Fokuspunkten im Haus, im Garten und im Museum. Nachdem eine Tour ausgewählt wurde, lenkt das Tablet die Besucher automatisch in die richtige Richtung. Wenn das Ziel, der erste Fokuspunkt erreicht ist, wird eine „Geschichte“ mit Bezug auf diesen Standpunkt abgespielt. Diese Geschichte kann in Videoaufnahmen, von einer Stimme, in einem Lied, einem Bild oder auch in Form von Text erzählt werden.

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top