Die belgische Provinz Limburg beherbergt neuerdings zwei Wanderstrecken, die sich mit dem Siegel „Premiumweg“ schmücken dürfen. Die Auszeichnung wurde vom renommierten Deutschen Wanderinstitut vorgenommen, dessen Wegescouts bei den beiden Routen die strengen Qualitätsanforderungen erfüllt sahen. Die Strecken befinden sich auf dem Territorium der Gemeinde Lanaken, die rund 40 nordwestlich von Aachen knapp hinter der niederländischen Grenze liegt.
Das Deutsche Wanderinstitut würdigt mit seinem Siegel Strecken, die über einen hohen landschaftlichen Reiz sowie eine hervorragende Infrastruktur verfügen und die zudem sehr gut ausgebaut sind. Auf diese Weise erhalten bewegungsfreudige Naturfreunde bei der Auswahl ihrer Wanderstrecken verlässliche Orientierungsgrößen. Beide Routen liegen im Naturgebiet Hoge Kempen, dem einzigen Nationalpark Belgiens. Auf einer Fläche von 5700 Hektar bietet der Park Besuchern eine abwechslungsreiche Wald- und Heidelandschaft. Der Parcours „Pietersheim-Waldroute“ beginnt seinen Lauf bei der örtlichen Wasserburg und führt durch dichte Tannenwälder und weitläufige Buchenhaine. Der Wanderweg „Pietersheim-Heideroute“ hingegen beeindruckt durch herrliche Fernsicht und eine moorartige Vegetation, die unter anderem von Gagelsträuchern geprägt wird. Beide Strecken können zu einem anspruchsvollen Rundkurs von 21,8 Kilometern kombiniert werden.
Es handelt sich um die ersten zwei Strecken auf belgischem Territorium, die das begehrte deutsche Siegel erhalten haben. Anlässlich der Zertifizierung wurde die Wanderkarte für den Nationalpark Hoge Kempen neu aufgelegt. Sie ist für 2,50 Euro an allen Eingangstoren zum Nationalpark erhältlich. Außerdem steht eine deutschsprachige Beschreibung der Routen kostenlos auf der Website des Parks als Download zur Verfügung.

Kontakt

lokale Karte

Back to top