Der Ruf nach Gerechtigkeit. „Kunst und Rechtsprechung in den Burgundischen Niederlanden" ist der Abschluss des Stadtfestivals OP.RECHT.MECHELEN. Die Ausstellung enthält drei Themenbereiche (Gerechtigkeit, Rechtsprechung und Unrecht) mit berühmten Werken aus dem In- und Ausland, unter anderem von Quinten Metsys, Maarten van Heemskerck, Pieter Bruegel dem Älteren, Maerten de Vos, Peter Paul Rubens, Antoon van Dyck und Philippe de Champaigne. Der Ruf nach Gerechtigkeit kündigt auch die Eröffnung des neuen Museums "Hof van Busleyden" an. Derzeit befindet sich das Museum noch in der Umbauphase, aber ab dem 17. Juni 2018 öffnet dieses eindrucksvolle Stadpalais wieder die Türen für ein größeres Publikum. Es ist zweifelsohne eines der eindrucksvollsten Gebäube in Mechelen, in dem Sie die Atmosphäre der Burgundischen Niederlande hautnah erleben können. Das ehemalige Wohnhaus von Hieronymus van busleyden, in dem auch Freunde wi Thomas Morus und Erasmus von Rotterdam ein- und ausgingen, bekommt in der Stadt wieder seinen Platz als echtes Humanistenhaus. Ein Ort der Begegnung, der Inspiration und des Staunens.
Der Ruf nach Gerechtigkeit

Wo

Sint-Jansstraat 2A
2800 Mechelen

Wann

von Freitag, 23. März 2018
bis Sonntag, 24. Juni 2018

Kontakt

Informationen über Barrierefreiheit

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top