Die vom Museum der Schönen Künste in Gent organisierte große Ausstellung „Jan van Eyck und der burgundische Hof“ ist dem Leben und Werk des flämischen Meisters Jan van Eyck gewidmet. Die Niederlande des Spätmittelalters stellten ein einmaliges kreatives Umfeld für Künstler und Kunsthandwerker dar. Der Hof des Herzogs von Burgund, Philipps des Guten, zog die talentiertesten Künstler jener Tage an, während die lebhaften urbanen Zentren für unzählige künstlerische und kunsthandwerkliche Aktivitäten einen fruchtbaren Boden boten. Jan van Eyck war ein ganz besonderer „Star“ zu dieser Zeit und wurde als Künstler und Gestalter, aber auch als Berater und Diplomat sehr geschätzt. Einzigartige Erfahrung Die Ausstellung soll für eine einzigartige Erfahrung sorgen, bei der sowohl der Schwelgerische Luxus des burgundischen Hofs als auch die blühende urbane Kultur durch Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Wandteppiche und Miniaturen zum Leben erweckt werden. Jedes einzelne Exponat ist ein Beispiel des außergewöhnlichen Erfindungsreichtums und des verfeinerten ästhetischen Verständnisses dieser Epoche. Zur Stärkung dieser Beziehung und Hervorhebung herausragender Punkte in dieser Ausstellung wird interaktive Technologie eingestzt. Die Besucher erwartet die umfassendste Van-Eyck-Ausstellung, die jemals präsentiert wurde: In einer einmaligen Erfahrung erleben sie die äußeren Tafeln des Genter Alters sowie viele weitere Meisterwerke von van Eyck und seinen Zeitgenossen.
Eizigartige Ausstellung: Jan van Eyck und der burgundische Hof (Museum der Schönen Künste in Gent)

Wo

Fernand Scribedreef 1
9000 Gent

Wann

von Samstag, 1. Februar 2020
bis Sonntag, 10. Mai 2020

Kontakt

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top