Das mythenumwobene Stadttor „Porte de Hal/Hallepoort“ aus dem Jahr 1381 war Teil der zweiten Stadtmauer um das alte Brüssel. Jetzt öffnet es ein virtuelles Tor zu Bruegels Universum. Besucher werden Gelegenheit haben, die brennenden Themen des 16. Jahrhunderts zu entdecken, als ob sie mittendrin wären: Katholizismus gegen Reformation, Erforschung der Welt, Krieg, Frieden, Kultur, Kunst und vieles mehr in einem einzigartigen Gebäude, das der flämische Meiseter wahrscheinlich täglich gesehen und oft durchschritten hat, während er in Brüssel lebte und arbeitete.

Teaser-Filme auf Großbildschirmen werden Bruegels Gemälde zum Leben erwecken. Die Besucher werden „Die Tolle Grete“ selbst hören und sehen - ebenso wie viele andere der Figuren, die der Künstler in seinen Gemälden festgehalten hat. Eine virtuelle Führung kombiniert mit echten Museumsstücken wird Bruegels Welt zum Leben erwecken. Besucher dieser ganzjährigen Ausstellungen können auch rund um die Zinnen des Stadttors spazieren und dabei die Skyline von Brüssel bewundern.

Geplante Eröffnung: Frühjahr 2019

Zuruck zu Bruegel. Das 16. Jahrhundert erleben

Wo

Zuidlaan 150
1000 Brüssel

Wann

von Montag, 1. April 2019
bis Dienstag, 30. April 2019

Kontakt

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top