Inmitten der prächtigen Provinzdomäne Sterrebos befindet sich eines der ältesten Renaissanceschlösser des Landes. Dieses Schloss eignet sich hervorragend für die Ausstellung „Albert I. und der Große Krieg“. Eine lebendige Ausstellung mit seltenem Ausstellungs- und Audiomaterial, in deren Mittelpunkt die belgische Geschichte während des Ersten Weltkrieges steht. Die Ausstellung nimmt Sie mit in die aufregende Regierungszeit und das Leben des berühmten Koning-Ridder Albert I. Entdecken Sie, dass der Landesvater mehr als nur ein Symbol für unsere Nation war. Er blieb seinen Untertanen treu und bewies unter anderem sein Geschick als meisterhafter Diplomat. Die Ausstellung läuft bis 2019 und wird in dieser Zeit mehrmals an ein anderes Thema angepasst. Ab Ende Februar 2016 eröffnet eine neue Ausstellung rund um die Diplomatie während des Ersten Weltkrieges. Ein (Welt-)Krieg wird nämlich nicht nur auf dem Schlachtfeld entschieden. Dinge wie Diplomatie und Wirtschaft hatten einen großen Anteil an den Entwicklungen in diesem Jahrzehnt. Das besetzte Brave Little Belgium (Mutige Kleine Belgien) mischte sich unter die Großmächte und verlangte, eine wichtige Rolle zu spielen. Gruppen haben die Auswahl aus verschiedenen attraktiven Gruppenarrangements. Ein Besuch der Ausstellung mit Führung wird dabei mit einem Brunch, Dessert oder Umtrunk im Schloss verbunden.Adresse: Schloss Rumbeke
Albert I. und der Große Krieg

Wo

Moorseelsesteenweg 2
8800 Rumbeke

Wann

von Samstag, 30. August 2014
bis Dienstag, 31. Dezember 2019

Kontakt

+32 51 22 60 60

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top