Toerisme Antwerpen
Antwerpen ist zum Synonym für Mode geworden. In den vergangenen 25 Jahren haben sich immer mehr angesagte Labels und unabhängige Designer in der Stadt an der Schelde versammelt. Wenn Sie gerne shoppen und als Erste(r) die neuesten Trends entdecken wollen, dann sind Sie hier an der richtigen Adresse.
Die belgische Modewelt ist nicht mehr dieselbe, seit Walter Van Beirendonck, Ann Demeulemeester, Dirk Van Saene, Dirk Bikkembergs, Dries Van Noten und Marina Yee 1986 beschlossen, sich zusammen zu tun und ihre Arbeiten gemeinsam bei der British Designer Show im Londoner Olympia zu präsentieren. Die Sechs aus Antwerpen, die diesen Beinamen von der britischen Modejournalistin Marysia Woroniecka erhielten, weil diese ihre Namen nicht aussprechen konnte, zogen rasch die Aufmerksamkeit der Einkäufer und der internationalen Presse auf sich. Auch im nächsten Jahr in London stießen sie auf sehr großes Interesse. 

Dies veranlasste die Sechs, in Antwerpen Tage für „Modeeinkäufer“ zu veranstalten. Sie luden internationale Einkäufer in ihre Showrooms ein und präsentierten ihnen dort ihre Sommerkollektion 1988. Mit dieser Aktion wurde Antwerpen zu einem wichtigen Standort der internationalen Modeszene. Einige der Sechs – darunter Dries Van Noten und Ann Demeulemeester – haben noch immer eigene Boutiquen in der Stadt. 

Das Herz der Mode
2002 erhielt Antwerpen mit der Eröffnung des Modemuseums MoMu an der Nationalestraat ein neues Wahrzeichen. Hier finden häufig spannende Ausstellungen statt, bei denen Werke aus der ständigen Sammlung mit Leihgaben ergänzt werden. Im selben Gebäude befinden sich die Modeabteilung der Königlichen Akademie der Schönen Künste sowie das Flanders Fashion Institute und die Fachbuchhandlung Copyright. 

In dem Gebäude ist auch Renaissance untergebracht, das aus einem Restaurant, einer Bar und einem Bekleidungsgeschäft besteht, in dem verschiedene Labels wie Alexander Wang, Céline und Helmut Lang verkauft werden.  Princess an der Meir und Blue in der Schrijnwerkerstraat haben dieselben Eigentümer und ergänzen die lokale Modeszene.  Verso - ein weiteres traumhaft schön gelegenes Multilabel-Geschäft - ist ebenfalls geeignet, das Herz eines jeden Modefans höher schlagen zu lassen. Hier werden Kollektionen von Armani, Dolce & Gabbane und Versace angeboten. 

Während die meisten großen Ketten in der Meir vertreten sind, können Sie sehr viele einzigartige Läden in der Nähe des Bourla, rund um den KMSKA und an der Nationalestraat und Schuttershofstraat entdecken. Kammenstraat ist das Ziel für das junge Szenepublikum. In den kleinen Straßen in diesem Stadtteil verbergen sich zahlreiche originelle kleine Läden, jeder mit einem einzigartigen Angebot. 

Wer die Modegeheimnisse der Stadt Antwerpen entdecken will, sollte sich auf der Website www.fashioninantwerp.be umschauen, die damit verbundene App herunterladen oder sich im Fremdenverkehrsbüro eine der drei Mode-Stadtpläne besorgen.

Back to top