Dries Van Noten Store - ©Sofie Coreynen
Veerle Symoens

Veerle Symoens

  • Job: Herausgeberin, Content Creater, Mixed-Media-Künstlerin
  • Favorite destination: Belgien
  • Likes:Ihre Vermittlung der Inhalte in Text und Bild verbinden sich in Projekten für kundenspezifische Inhalte hervorragend mit ihrem Gefühl für die kommerzielle Ausrichtung einer Marke. Heute kreiert sie unter Verwendung ihrer eigenen Fotografien auch Collagen.
Der Name Dries van Noten ist zum Synonym für belgische Avantgarde-Mode geworden. Jede Saison gelingt es ihm, Modekritiker mit zauberhaften Kollektionen zu überraschen. Ethno-Prints, atypische Muster und wunderbare Farben, die immer sehr tragbar sind: Davon handelt der Stil von Dries van Noten. Das Styling von Van Noten ist sehr vielseitig und sowohl für Männer und Frauen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Größen geeignet. Er designt zeitlose Kleider, die Sie auch noch nach Jahren lieben werden. Van Noten und sein internationales Team arbeiten in seinem Headquarter in der Nähe des Antwerpener Hafens. Dadurch hat der Designer immer wieder Gelegenheit, durch den Antwerpener Bezirk Eilandje zu schlendern.
„Antwerpen ist eine sehr angenehme Stadt, um zu arbeiten, sehr zurückhaltend. Für mich ist es besser, wenn ich mich von der ganzen Modeverrücktheit, vom Epizentrum der Modewelt und von allen hippen Partys fernhalte. Antwerpen ist die ideale Stadt für mich: Ich nehme den Zug nach Paris, um dort meine Kollektionen zu zeigen, mein Leben hier in Antwerpen ist im Vergleich zum Leben in einer Großstadt viel einfacher und ruhiger. Das Leben in Antwerpen ist ein wenig anonymer und erlaubt mir, wie ein Außenseiter auf die Mode zu zuschauen, was ich interessanter finde. Ich halte einen gesunden Abstand und das verschafft mir verschiedene Perspektiven für meine eigenen Arbeiten.“ 

„Damit kann die Stadt Einfluss auf dich nehmen. Manchmal bewusst, manchmal unbewusst, das geschieht automatisch. Als Modedesigner reflektiere ich gewissermaßen was ich sehe und empfinde. Manchmal erwische ich mich dabei, dass ich an die Schelde denke, wenn ich ein Kleid entwerfe. Antwerpen ist ebenfalls geradlinig. In Paris wird manchmal sehr viel Aufhebens um ein kleines Detail gemacht. Hier in Antwerpen verändern sich die Dinge rasch und das Gerede ist weniger offensichtlich. In Antwerpen fühlst du dich immer geerdet und das ist eine angenehme Erfahrung: Antwerpen ist möglicherweise keine Weltstadt in puncto Größe, aber eine sehr weltliche Stadt. Du genießt alle Vorteile einer Großstadt, alles befindet sich in unmittelbarer Nähe, und mit einer gesunden Portion Aufgeschlossenheit ist der Schmelztiegel der Einflüsse noch überschaubar. 

„Das ist genau der Grund, weshalb Antwerpen ein guter Nährboden ist, wo Modedesigner einerseits an der Modeakademie ausgebildet werden, wo man aber auch andererseits wie in einer Kleinstadt leicht interessante Menschen kennenlernen kann. Hier siehst du ständig Studenten der Akademie, die gerne mit jungen Fotografen arbeiten und dabei Tänzer des Königlichen Ballett Flandern als Modell einsetzen usw. Paris ist so groß, dass niemand jemals sein eigenes Viertel verlässt. Hier aber ist die Fremdbeschreibung eine Tatsache; Antwerpen ist ein perfekter Nährboden für Menschen mit einem Hang zum kreativen.“

Back to top