Neuhaus Chocolate Shop: shopwindow
Belgische Schokolade wird weltweit für ihre Spitzenqualität gelobt. Unsere Chocolatiers haben einen hervorragenden Ruf, der vor allem auf der grenzenlosen Kreativität und ungezügelten Leidenschaft basiert, mit der sie ihre Kunst täglich praktizieren. Sie übertreffen die Erwartungen nicht nur beim Geschmack, sondern auch beim Design ihrer Schokoladen-Kreationen. Sie können Sie Bildhauer oder Künstler nennen, belgische Chocolatiers erzielen immer wieder Erfolge bei der Herstellung der innovativsten und überraschendsten Schokoladen-Designs.

Belgien war und ist immer noch ein Pionier beim Schokoladendesign

Goossens 3 creaties in detail
Belgien hat in Bezug auf Schokolade eine lange und große Vergangenheit. Jean Neuhaus Jr. präsentierte der breiten Öffentlichkeit zu Beginn des 20. Jahrhunderts als erster ein gefülltes Schokoladebonbon, also eine Praline, in seinem Laden in der Brüsseler Koninginnegalerij / Galerie de la Reine. Und seine Frau war es, die die berühmten "Ballotin" Pralinenschachtel erfand. Mit anderen Worten, Belgien war bereits vor einhundert Jahren ein Pionier des Schokoladendesigns – und ist es bis heute geblieben.

Schaufenster mit Schokoladenskulpturen

Antwerpse Handjes © Goossens
Belgische Chocolatiers haben Brugse zwaantjes (die Schwäne von Brügge), Antwerpen Handjes (die Hände von Antwerpen), Leuven Fonskes (Schokoladenreplika der Fonske Statue) und Mechelse Maneblussers (Mechelner Bürger) entworfen – jedes eine lokale Spezialität aus 100% belgischer Schokolade. Diese spezifischen Kreationen sind das perfekte Beispiel für die großartige und kreative Geschichte der belgischen Chocolatiers, die alle das kulturelle Erbe einer Stadt verdeutlichen. 

Allerdings beschränken sich belgische Chocolatiers nicht nur auf die kleine, aufwändige Arbeit bei der Herstellung von Schokolade. Sie schaffen auch riesige Schokoladen-Skulpturen, wie etwa Buries lebensgroße Kreationen. Hans Burie wurde in Antwerpen berühmt für seine großen Schokoladenkreationen, die seine Schaufenster dominierten. Auch heute noch locken neue Kunstwerke Passanten jeden Monat an die Fenster. Neue Schokoladenkreationen werden anlässlich von großen Ereignissen wie der Besuch Obamas oder die Weltmeisterschaft in Brasilien geschaffen.

Fabergé Osterei

Fabergé Ei
Nicht nur zu Hause sind die belgischen Chocolatiers berühmt für ihre Kreationen. Sie sind auch weit über die Grenzen hinaus für ihre originellen Designs ihrer süßen Kunstwerke berühmt. So hat z.B. der Schokoladenhersteller Boon ein einzigartiges Fabergé-Osterei aus Schokolade für die Osterkollektion des berühmten Londoner Kaufhauses Harrods entworfen. Das Fabergé-Ei, das Boon inspirierte war das berühmte Maiglöckchen-Ei. Jede noch so kleine Blume war handgemacht und wurde mit einer Pinzette auf einem Schokoladenstiel appliziert. Als nächstes wurden der Stängel und die Blätter auf dem Ei befestigt und schließlich das ganze auf einem Schokoladensockel auf Beinen gesichert.

Auch der Schokoladenhersteller Callebaut® gelangte während der Mercedes-Benz Fashion Week in New York wieder einmal ins Rampenlicht. Besonderer Clou war bei der Eröffnung eine Schokoladenwand, die zum Leben erweckt wurde. Die Wand besaß ein Muster aus mit flüssiger Schokolade gefüllten Fingerabdrücken, die die Wand hinunterfloss.

Belgische Chocolatiers lassen sich auch von Mode inspirieren, wie die Delvaux Handtasche von Marcolini oder die Modenschau mit Schokoladenkleidern, wie sie während des "Salon du Chocolat" vorgeführt werden, beweisen.

Unsere Chocolatiers lieben die Herausforderung, aber einige lieben es auch Ihre Kunden herauszufordern. Nehmen wir zum Beispiel Dominique Persoone, der sich selbst Shock-o-latier nennt. Dominique liebt es, die Dinge ein kleines bisschen anders zu machen. Ein Geschmacksakrobat, der puren Rock'n'Roll verkörpert, auch in seinen Kreationen. Mit seinem Schokoladenshooter ermöglicht er uns, Schokolade durch die Nase zu schnupfen, sein Schokoladenlippenstift weckt das Kind in uns und seine tätowierten Pralinen sind, gelinde gesagt, ziemlich originell. Für die einen ist er umstritten, für die anderen einfach ein Genie. Eines aber ist sicher: Dominique hebt belgische Schokolade auf eine neue unerreichbare Stufe.

Künstlerische Pralinenschachteln

Belgian Chocolatier - Pralines © Jan Andries
Belgische Chocolatiers beschränken sich nicht auf die Gestaltung von Pralinen. Sie legen immensen Wert auf die Verpackung. Marys Schokoladenboxen sind wahre Kunstwerke, die oft mit einfarbiger oder auch bemalter Seide verziert werden. Diese für Mary charakteristischen Drapierungen, die jedes "Ballotin" schmücken, sind pure Nostalgie. 

Neuhaus überrascht Schokoladenliebhaber mit kreativen themenbezogenen Verpackungen, die selbst zu Sammlerstücken geworden sind. Meister-Chocolatiers widmen sich Ihren Pralinenschachteln mit großer Hingabe. Schauen Sie sich einfach die Website des Patissier-Chocolatier Debailleul an. 

Traditionell, rebellisch, kreativ, überraschend oder kontrovers. Die Kreationen unserer belgischen Chocolatiers sind keineswegs nur kulinarische Kostbarkeiten, sondern sie sehen auch exquisit und elegant aus. Denn unsere Chocolatiers haben verinnerlicht, dass es - auch bei Pralinen – nicht nur auf die inneren Werte, sondenr auch auf das Aussehen ankommt.

Back to top