Sofa
Im September feiert man hier vier Wochen alles, was in Brüssel mit Design zu tun hat. Und nach der großen Auswahl des Angebots zu urteilen hat die diesjährige Veranstaltung -die zum 19. Mal stattfindet - für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die Stadt wird mit mehr als 100 designbezogenen Veranstaltungen, in deren Mittelpunkt Möbel, Textilien, Schmuck und Innenarchitektur stehen, lebendig.


Wie in anderen Hauptstädten ist auch der Brüsseler Designmonat von Jahr zu Jahr größer geworden und hat sich in Belgien und international einen ausgezeichneten Ruf erworben. Die Vorträge in Flagey und die verschiedenen Ausstellungen (wiederum mit zahlreichen Veranstaltungen) bilden die Kulisse für die Designaktivitäten des Monats.

Wie schon in vergangenen Jahren werden große Namen aus der internationalen Designwelt nach Brüssel kommen und über ihre Arbeit sprechen. Die Brüder Ronan und Erwan Bouroullec sind nur zwei der großen Namen, die in Brüssel vertreten sein werden. Das Designduo hat soeben neben Magis und Glas Italia auf der Mailänder Möbelmesse neue Produkte präsentiert und mit seinem modernen Stil im Palast von Versailles internationale Anerkennung gewonnen. Arik Levy, dessen Skulptur RockGrowth seit April dieses Jahres am Fuße des Atomiums steht, wird der belgischen Hauptstadt ebenfalls einen Besuch abstatten.

Selbstverständlich werden auch junge belgische Talente im Fokus stehen. Der Architekt Julien De Smedt erlangte internationale Berühmtheit durch sein Büro in Kopenhagen und orientiert sich inzwischen wieder mehr nach Belgien. So hat er im vergangenen Jahr seine neue Designermarke „Makers with agendas“ beim Design September vorgestellt.

Kunsthandwerk

Ein weiteres Juwel, auf das wir uns freuen können, ist eine Ausstellung, die der seit 20 Jahren andauernden Karriere der Schmuckdesignerin Christa Reniers gewidmet ist. Frühe Anhänger ihrer Arbeiten haben eine Auswahl ihrer zwanzig unverwechselbaren Designs zusammengestellt, von denen einige noch immer Bestseller sind.

Auch die kunsthandwerkliche Seite des Designs wird gründlich während Intersections#3 Belgian Design im Atomium beleuchtet. Bei dieser dritten Ausgabe werden ausgewählte Arbeiten von Vera Vermeersch, die zeitgenössischer Teppiche produziert, und von Hugo Meert gezeigt, dessen Keramiken sich an der Grenze zwischen traditionellem und industriellem Design bewegen. Auch die originellen, zumeist aus Holz gefertigten Objekte von Kaspar Hamacher werden im Atomium gezeigt. Hamacher wird seine Arbeiten in der Design Vlaanderen Galerie im Kontext von Möbel, einer neuen gesellschaftlich inspirierten Möbelmarke aus dem ResourceLab Turnhout, präsentieren.

Während des Brüsseler Design Market wird deutlich, dass Design genauso wie zeitgenössische Kunst als Investition geeignet ist. Tatsächlich werden mehr als 100 Händler aus ganz Europa in das Thurn & Taxis-Gebäude kommen, um ihre Vintage-Designstücke zu verkaufen.

Design September findet im September an verschiedenen Standorten in Brüssel statt.

www.designseptember.be


Back to top