Bruges

Brügge ist ein wahrgewordener Traum: Eine in der Zeit gefallene  Stadt mit märchenhaftem Flair .  Ein Geflecht von Kanälen durchzieht die historische Innenstadt, der süße Duft von Schokolade hängt in der Luft, mittelalterliche Wunderdinge verbergen sich hinter jeder Ecke und warten darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Als Orientierungshilfe haben wir diesen Leitfaden für 48 Stunden in Brügge verfasst, damit Sie das Beste aus Ihrer Zeit in diesem Juwel Flanderns machen können. 

Tag 1

Vormittagsexpedition

Sobald Sie in Brügge ankommen, fühlen Sie sich vom geschäftigen Marktplatz angezogen. Dieser von den hübschen Giebeln der Zunfthäuser umringte Platz ist sehr beliebt, denn er liegt im Schatten des beeindruckenden Belfrieds. Hier gibt es Restaurants, Schokoladenläden und Kneipen,  in denen Sie traditionell gebraute Biere verkosten können. Wenn Sie eine lange Wartezeit vermeiden wollen, um die 366 Stufen des Belfrieds hinaufzusteigen, sollten Sie früh kommen – das Panorama oben auf dem Turm ist die Anstrengung wirklich wert.

Market Square Bruges

Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes finden Sie das Historium Brügge, das Sie in den Alltag der Stadt im 15. Jahrhundert eintauchen lässt. Freunde des edlen Gerstensafts besuchen das Brügger Biermuseum für einen interaktiven Rundgang. Sie sind kein Bierfan? Dann sind die Heilig-Blut-Basilika und das überwältigende Rathaus mit seinem gotischen Inneren am nahen Platz namens „Burg“ die perfekte Alternative.  

City Hall Bruges

Flämische Primitive am Nachmittag

Falls Sie hungrig (oder durstig) sein sollten, besuchen sie die Bar der Brauerei Bourgogne des Flandres. Typisch ist hier ein rotbraunes flämisches Bier, das den Namen der Brauerei trägt und zu dem kleine Snacks wie Käseplatten und kalter Braten bestellt werden können. Ist Ihr Hunger gestillt, können Sie sich an den Flämischen Primitiven im Groeningemuseum sattsehen, einer der besten Gemäldegalerien in Brügge, wo Sie auch Van Eycks meisterhafte „Madonna des Kanonikus Joris van der Paele“ finden. 

Groeninge Museum Bruges (c) Kris De Smedt

Überqueren Sie die malerische Bonifatius-Brücke zum Sankt-Jans-Hospital aus dem 11. Jahrhundert, wo das Memling-Museum mit sechs Werken des Flämischen Primitiven Hans Memling aufwartet. Achten Sie besonders auf den unglaublichen Ursula-Schrein. Gleich am anderen Ufer des Kanals können Sie es sich in De Proeverie Chocolaterie Sukerbuyc gutgehen lassen. Dieser Familienbetrieb ist der perfekte Boxenstopp für Kaffee, heiße Schokolade, Waffeln oder sogar einige handgemachte belgische Pralinen

Proeverij Sukerbuyc Bruges

Abendunterhaltung

Wenn der Tag sich verabschiedet, gehen auch viele Besucher. Aber keine Angst, Brügge hat auch nach Sonnenuntergang viel zu bieten. Genießen Sie eine Vorstellung im Concertgebouw, wo Ihnen eine Auswahl führender bildender Künstler, Musiker und Tänzer meisterhafte Aufführungen darbieten.

Concert Hall Bruges

Wer zum Abendessen gern lokale Spezialitäten verkostet, bestellt am besten flämisches Rinderschmorfleisch (Stoofvlees), Tatar oder, weil Brügge nicht weit vom Meer liegt, Garnelenkroketten oder Muscheln. Wollen Sie die Nacht zum Tage machen, dann auf zum 27b Flat. Dieser populäre Jazzclub ist bekannt für sein gemütliches Ambiente und Livekonzerte von aufstrebenden Talenten und etablierten Künstlern. 

Mussels

Tag 2

Radfahren macht munter

Wie zahlreiche flämische Städte erforschen Sie Brügge am besten zu Fuß oder, wenn Sie etwas weiter kommen wollen, per Fahrrad. Mehrere Städte erreicht man vom Stadtzentrum aus rasch per Rad, aber unsere Favorit ist Damme. Die kurze pittoreske Tour am Kanal vorbei an der Dammer Windmühle verläuft eben und ist für alle Altersklassen leicht zu bewältigen Zwischenstopp für Erfrischungen sollten Sie bei Tante Marie einlegen. Dieses gemütliche Lokal ist berühmt für seine hausgemachten Marmeladen, frischen Regionalprodukte sowie Kaffee- und Teespezialitäten

Damme

Bei der Rückfahrt nach Brügge sollten Sie Pause bei den Windmühlen machen, die seit dem 13. Jahrhundert  an den Festungswällen der Stadt stehen. Von den vier noch erhaltenen Mühlen ist Sint-Janshuis die letzte, die bis heute Mehl mahlt. Sie kann besichtigt werden.

Sint-Janshuis Bruges

Erlebnisreicher Nachmittag

Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie das Volkskundemuseum. Bei Besuchern weniger bekannt, können Sie hier durch einige renovierte Kleinbürgerhäuser aus dem 17. Jahrhundert streifen und u. a. ein Klassenzimmer, eine Apotheke und ein flämisches Wohnzimmer von einst kennenlernen. Durst bekommen? Dann löschen Sie ihn doch in einer der ältesten Kneipen der Stadt, dem Café Vlissinghe, das 2015 seinen 500. Geburtstag feiern konnte.

Ein Besuch in Brügge ohne Verkostung der Kreationen unserer feinsten Chocolatiers geht gar nicht! Ein Beispiel: The Chocolate Line von ‘Shock-o-latier’ Dominique Persoone, dessen unkonventionellen Geschmacksrichtungen wie Bacon, Wasabi und Tabak seine süßen Leckereien weltberühmt gemacht haben. Sie können sogar eine Kakao-Schnupfmaschine kaufen, die Ihnen Kakaopulver direkt in die Nase feuert – nichts für Feiglinge!

The Chocolate Line Bruges

Abschied von Brügge

Eine der ältesten erhaltenen Brügger Brauereien ist De Halve Maan. Hier erfahren Sie während eines fantastischen Rundgangs mehr über den Brauprozess. Höhepunkte sind der Blick auf die Stadt vom Dach und die Gelegenheit, ein frisch gezapftes Bier direkt an der Quelle zu verkosten. Gleich ums Eck sollten Sie unbedingt einen Blick in den Beginenhof werfen, das UNESCO-Welterbe der Stadt. Der Hof ist noch heute ein abgeschlossener Bereich, der von Benediktinerinnen bewohnt wird. Mit seinen weißen Häusergiebeln und dem friedlichen Garten wirkt er, als hätten Sie eine Zeitreise gemacht. 

The Beguinage Bruges

Ein abschließender Spaziergang durch den Minnewaterpark wird Brügge für immer in Ihr Gedächtnis einbrennen. Unter den dichtbelaubten Bäumen entdecken Sie dort den See der Liebe. Ein Paar, das seine Brücke überquert, wird sich der Legende nach in ewiger Liebe verbunden sein. Und falls das bei Ihnen nicht funktioniert, haben Sie immer noch Brügge...

Minnewater Bruges

In Brügge ist so viel zu entdecken, dass 48 Stunden nur ein kleiner Vorgeschmack dessen sein können, was die Stadt zu bieten hat. Ob die ereignisreiche Geschichte, das gemütliche Ambiente oder die verführerischen Pralinen – Brügge macht  immer Lust auf mehr!

Banner Promo Brussels Airlines, Hi Belgium Pass
Back to top