Bruges - (c)Jan D'Hondt

Manche Menschen halten Brügge für ein Freiluftmuseum. Also mal ehrlich: Sie haben Recht! Das Stadtzentrum ist UNESCO-Weltkulturerbe, überall stolpert man über Meisterwerke und die Atmosphäre ist bei Tag und bei Nacht lebendig: All das Schöne dieser Stadt ist ein Fest fürs Auge. Wussten Sie schon, dass Venedig manchmal als Brügge des Südens bezeichnet wird? Oder ist es andersherum?

1. Sich in der Stadt verlieren

Bruges

Brügges gesamte Innenstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Möchten Sie mehr erfahren? Folgen Sie einfach einer der vielen gewundenen, schmalen Gassen und lassen Sie sich überraschen, wohin Sie Ihre Füße tragen. Dürfen wir einen Vorschlag machen? Unbedingt besuchen sollten Sie die Jerusalemkirche, ein Gotteshaus aus dem 15. Jahrhundert. Sie wurde von einer wohlhabenden Familie mit spanischen Wurzeln gebaut und ist mit ihrem gruseligen, mit Totenschädeln dekorierten Altaraufsatz ein einzigartiges und makabres Denkmal. Eine nicht alltägliche Sehenswürdigkeit.

2. Meisterwerke allüberall

Masterpieces all around - (c)Jan D'Hondt

Das Groeningemuseum ist Brügges berühmtestes Kunstmuseum. Ein Schwerpunkt seiner fantastischen Sammlung sind die klassischen Maler: flämische Primitive und Renaissancekünstler. Die „Madonna des Kanonikus Joris van der Paele“ von Jan van Eyck ist eines der Glanzstücke und ein Werk mit vielen liebevollen Details. Darüber hinaus finden Sie Arbeiten surrealistischer Pioniere wie Paul Delvaux und René Magritte. Suchen Sie nach einer Alternative zu den schönen Künsten? Besuchen Sie Choco-Story, ein Museum, das einem der kulinarischen Schätze Belgiens gewidmet ist: der Schokolade.

3. Im Takt der Musik

A city with a pulse - (c)Korneel Cools

Brügge ist eine lebhafte, quirlige und junge Stadt mit einer ganz eigenen Kultur. Nicht zu versäumen: ein Besuch im Cactus, einem Musikzentrum, das im Sommer ein eigenes großes Festival organisiert. Andere Optionen sind „Republiek“ (eine tolle Bar, die zum Programmkino „Lumière“ gehört), die Jazzkneipe „De Werf“ oder die „Bar Jus“, für das beste Glas Wein der Stadt. Auch einen Besuch wert: der kreative Freihafen „Entrepot“ für Musik, Kultur, Theater und andere Kunstformen und Projekte.

4. Strandspaziergang

Zeebrugge beach - (c)Jan D'Hondt

Das dürfen Sie ruhig wörtlich nehmen! Das Meer liegt nämlich vor der Tür. Wollen Sie die Stadt hinter sich lassen, dann mieten Sie ein Rad und fahren Sie an die Küste. Eine halbe Stunde später sind Sie in Zeebrugge (wörtlich: Brügge an der See). Perfekt für einen entspannenden Spaziergang entlang der Küste oder in den Dünen. Wollen Sie sich lieber zu den örtlichen Beach Boys und Girls gesellen, dann legen Sie einen Zwischenstopp im Icarus Surfclub ein. Dort hängen alle Surfer ab und genießen das Leben.

5. Brügge bei Nacht

Bruges by night

Ein Muss für gefühlvolle und romantische Seelen. Tagsüber ist Brügge hinreißend, doch nachts ist es einfach unwiderstehlich. Schlendern Sie nach Sonnenuntergang durch die mittelalterliche Stadt. Sie werden wunderschön beleuchtete Statuen, Fassaden und Denkmäler sehen. Sollten Sie es noch stiller mögen, dann wandern Sie hinunter ans Minnewater, einen wunderschönen kleinen See mitten in einem Park. Sein Name bedeutet „See der Liebe“. Und das sagt schon so ziemlich alles.

6. Interview mit einem Vampir

Interview a vampire - (c)Lucifernum

Die bizarrste Bar in Brügge ist zweifellos Lucifernum, ein alter Freimaurertempel, der jetzt zur wunderbaren Welt des wunderbar wahnsinnigen Willy Retsin – Vampir von eigenen Gnaden – geworden ist. Klingeln Sie und er bittet Sie gern auf einen Drink zwischen seltenen Antiquitäten und obskuren Kunstwerken herein. Es wird ein interessanter Abend, darauf können Sie sich verlassen. Nur am Wochenende geöffnet! Souvenirjäger dagegen machen sich auf den Weg zu De Bierboom, eine Kneipe mit Biershop, wo es mehr als 150 verschiedene Biere zu entdecken gibt. Rudy, Eigentümer dieser Bier-Walhalla, beantwortet gern alle Ihre Fragen.

7. Kirchen der Gegensätze

A church of this day and age - (c)YOT

Die Magdalenenkirche sieht von außen nach einem durchschnittlichen Gotteshaus aus, aber nichts ist minder wahr! Neben ihrer religiösen Funktion ist sie auch ein Ort des Experiments: Kunstausstellungen, Konzerte, Schauspiele, japanische Themenpartys – fast alles ist möglich. Und von der Decke hängt eine Schaukel ... Eine traditionellere Kirche ist die Liebfrauenkirche. Dort ist Michelangelos Statue „Madonna mit Kind“ – auch „Brügger Madonna“ – zu sehen, die für Brügge ist, was die Mona Lisa für Paris darstellt. Ein absolutes Highlight.

Eines ist sicher: In Brügge finden Sie immer etwas nach Ihrem Geschmack. Möchten Sie mehr erfahren? Holen Sie sich Tipps bei Lonely Planet und Use-It!
Back to top