Grand Place Mechelen - (c)Visit Mechelen

Mit Belgiens wichtigster Kathedrale als Highlight ist Mechelen eine der am stärksten unterschätzten historischen Städte Flanderns. Obendrein hat eine Welle junger Unternehmer die Stadt zu dem gemacht, was sie heute ist. Besuchen Sie Mechelen lieber gleich, bevor es zu überlaufen sein wird. Warum? Darum ...

1. Bestgelegene Stadt in Flandern

Grand Place Mechelen - (c)Toerisme Mechelen

Mechelen liegt auf halber Strecke zwischen Antwerpen und Brüssel. In beide Städte ist es nur einen Katzensprung, was Mechelen eine äußerst vorteilhafte Lage beschert. Die Zugfahrt dauert jeweils nur 20 Minuten. Die Stadt hat eine lange Geschichte, bietet aber mehr als nur Tradition. Die Financial Times hat Mechelen zu einer der kleineren zehn europäischen Städte der Zukunft erkoren. Eine Ehre, die wir unseren vielen jungen und gut ausgebildeten Einwohnern verdanken. Und wussten Sie schon, dass Mechelen kostenloses WLAN für alle bereitstellt? Überall!

2. Dem Himmel ganz nah

St Rombouts church - (c)Visit Mechelen

Der St.-Rombouts-Turm ist Mechelens Prunkstück: Er ist der Turm der Kathedrale aus dem 15. Jahrhundert, 97 Meter und mehr als 500 Stufen hoch. Der Aufstieg dauert etwa 20 Minuten. Als Belohnung winkt ein großartiger Ausblick über Mechelen bis nach Brüssel, Antwerpen und Leuven. Die Kathedrale ist auch für ihre Kunstschätze bekannt. Im lichtdurchfluteten Barockinnenraum finden Sie Die Kreuzigung, ein großartiges Gemälde des berühmten Malers Anthonis van Dyck, und viele andere großartige Kunstwerke.

3. Kunstverrückt und Kunst verrückt

Rubens - (c)Visit Mechelen

Peter Paul Rubens gilt als einer der bedeutendsten Maler aller Zeiten. In der St.-Johanneskirche können Sie seine „Anbetung der Weisen“ aus dem 17. Jahrhundert bewundern. Rubens selbst bezeichnete es als eines seiner besten Werke. Sollten Sie verrückt nach verrückter Kunst sein, ist vielleicht das Zotte Kunstkabinet (Närrisches Kunstkabinett) das Richtige für Sie. Dort begegnet Ihnen eine bunt gemischte Gruppe aus Säufern, Missgeburten und Wahnsinnigen, gemalt von berühmten Künstlern wie Pieter Bruegel und Hieronymus Bosch.

4. Wider das Vergessen

Kazerne Dossin - (c)Stijn Bollaert

Die Kaserne Dossin erinnert an einige unserer finstersten Stunden. Während des Zweiten Weltkriegs war Mechelen das Zentrum der Deportation nach Auschwitz. Knapp 26.000 Menschen wurden von hier aus verschleppt. Vor diesem Hintergrund erinnert die Kaserne Dossin an die Mutigen, die sich gegen die Unterdrückung auflehnten. Auf der Dachterrasse können Sie wieder durchatmen und die wunderbare Aussicht über die Stadt genießen.

5. Mechelens Göttertrank

Gouden Carolus - (c)Gouden Carolus

Wie Bier zu Belgien gehört, gehört Gouden Carolus zu Mechelen. Das edle Getränk gibt es seit mehr als 50 Jahren und es hat rund 20 Preise in aller Welt eingeheimst. Besuchen Sie die Brauerei Het Anker und beobachten Sie, wie der Zaubertrank gebraut wird, oder besuchen Sie D’Hanekeef, Mechelens älteste Kneipe (°1880!). Wollen Sie wissen, wie Avantgarde schmeckt, dann gehen Sie ins „Als ik mijn ogen toedoe, ben ik in Honoloeloe“ (Mach‘ ich die Augen zu, bin ich in Honolulu), wo eine hervorragende Auswahl der besten Craft-Biere unserer Zeit serviert wird.

6. Hier schlägt das Herz der Stadt

A city with a heartbeat - (c)Peloton de Paris

Tradition und Innovation reichen sich in Mechelen die Hand. Das zeigt sich schon an den vielen originellen Bars, Kneipen und Cafés, die an jeder Ecke auftauchen. Zwei Beispiele: Peloton De Paris, ein Radlercafé mit Radwerkstatt, wo Sie bei einem Latte zuschauen können, wie Ihr Rad repariert wird. Oder die Eiskreem Milkshakebar, wo ein klassischer Milchshake zu einem kleinen Kunstwerk wird. Probieren Sie unbedingt den mit weißer Schokolade und Basilikum!

7. Ein Mekka für Junggebliebene

Technopolis

Lassen Sie Ihrem inneren Kind freien Lauf bei einem Besuch im Spielzeugmuseum. Vergessen Sie die Zeit auf 7000 Quadratmetern voller Spiele, Puppen, Teddybären und anderer Spielwaren. Oder nehmen Sie den Bus nach Planckendael, den gemütlichsten Zoo Europas, perfekt für einen Tagesausflug. Sagen Sie hallo zu Elefant Kai-Mook, dessen Geburt vor einigen Jahren die belgischen Medien wochenlang in Atem hielt. Noch ein Favorit für Junge und solche, die es geblieben sind: Technopolis, wo Wissenschaft Menschen von 1 bis 100 anschaulich vermittelt wird. Massenweise Experimente zum Selbermachen.

Back to top