View of Antwerp

Die Zeit fliegt nur so in Antwerpen. Es gibt so viel zu sehen: die Schätze im Rubenshaus, revolutionäre Architektur, Mode von Weltrang und einen der größten Häfen in Europa. Wo also beginnen und wie machen Sie das Beste aus jedem Moment? Was tun Sie, wenn Sie nur 48 Stunden Zeit in Antwerpen haben?

Tag 1

Am Morgen eine Mischung aus Comics, Tieren im Zoo und Diamanten

Nachdem Sie am Hauptbahnhof von Antwerpen angekommen sind, blicken Sie nach oben auf die atemberaubende Kuppel, betrachten die kunstvollen Uhren und die große Eingangshalle - dies ist der erste Anblick, der sich seit 1905 vielen Besuchern der Stadt bietet. Der Bahnhof erinnert mehr an eine Kathedrale als an einen Verkehrsknotenpunkt. Er ist ein atemberaubendes historisches Dokument des Eklektizismus in der Architektur. Im Bahnhofskomplex finden Sie auch den Freizeitpark Comics Station. Erleben Sie 60 Attraktionen auf vier Stockwerken und reisen Sie durch die einzigartige Geschichte belgischer Comicfiguren und Kunst.

Main entrance hall of the Central Station in Antwerp

Wenn Sie den Bahnhof verlassen, sind Sie beinahe schon im Antwerpener Zoo, einem der ältesten Zoos der Welt. Wenn Löwen, Tiger und Bären nicht so Ihr Ding sind, finden Sie im Diamantenviertel viele andere Schätze. Hier sehen Sie in der Einkaufsstraße schillernde Edelsteine in auffälligen Schaufensterdekorationen. Beachten Sie aber auc die Öffnungszeiten, da die Geschäfte oft am Samstag bis abends geöffnet und am Sonntag geschlossen sind.

Entrance gate Zoo of Antwerp

Von der Meir zum Rubenshaus: ein unvergleichlicher Nachmittag

Von den glitzernden Diamanten zu den Mode-Hotspots, Restaurants, Cafés und den herrlichen Rokoko-Gebäuden: Willkommen in der Meir. Der flämische Barockmaler Peter Paul Rubens suchte die Meir-Gegend oft auf, um sich inspirieren zu lassen und sich zu entspannen - vor allem nachdem er selbst hier wohnte. Rubens palastartiges Zuhause ist heute ein Museum, das „Rubenshaus". Hier können Sie sein Atelier besichtigen, seine Welt kennenlernen und einige seiner Meisterwerke betrachten (darunter Adam und Eva und die Verkündigung an Maria) sowie Werke seiner Zeitgenossen (wie Anthony van Dyck und Pieter Bruegel der Ältere).

Rococo buildings on the Meir in Antwerp

Eleganz am Abend: Moderne Kunst und Mode

Auch wenn es kein Problem wäre, 48 Stunden in Antwerpen zu verbringen, ohne das Rubenshaus auch nur einmal zu verlassen, gibt es noch so viel mehr zu sehen. Vielleicht eine Performance im Internationalen Zentrum für Musik AMUZ? Die ehemalige Kirche ist eine phantastische Konzertkulisse. Vielleicht auch aine Tour des Museums für moderne Kunst MHKA? Dort stehen die Bedeutung performativer Kunst, soziale Standpunkte in der modernen Kunst und die mulitpolare Welt von heute im Mittelpunkt. Möglicherweise interessiert Sie eher das Mode-Museum MoMu. Hier können Sie als Fashionista die regelmäßig wechselnden Ausstellungen von Avantgarde-Designern bewundern. Der Fokus liegt dabei auf Designs aus Antwerpen und ganz Belgien. Es gibt also keinen besseren Ort, um in die radikalen Arbeiten lokaler Mode-Designerinnen und -Designer einzutauchen, die als die Antwerpener Sechs bekannt sind!

M HKA Antwerp - Museum of contemporary Art

Tag 2

Reisen Sie am Morgen in die Vergangenheit

Das Museum Plantin-Moretus zu betreten ist wie eine Reise zurück in das 16. Jahrhundert. Dieses prächtige Gebäude war früher ein Kraftwerk der europäischen Druckindustrie. Einige der wichtigsten Arbeiten dieser Zeit wurden hier gedruckt. Die Druckmaschinen sind in tadellosem Zustand, die Wände sind mit vergoldetem Leder ausgekleidet und es gibt eine Bibliothek mit unglaublichen Büchern, Wandteppichen und Gemälden (u.a. von Rubens), eine fünfsprachtige Bibel und vieles mehr zu entdecken. Dies ist auch das einzige Museum, das in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Plantin-Moretus Museum in Antwerp - © Antwerpen Toerisme en Congres

Nur einen Steinwurf entfernt befindet sich die sehenswerte Liebfrauenkathedrale. Im Jahr 1321 hingen in dieser riesigen gotischen Kirche Rubens' Werke Die Kreuzaufrichtung, Die Kreuzabnahme und Mariä Himmelfahrt. Legen Sie den Kopf in den Nacken und bewundern Sie die frescoverzierte Decke oder schlendern Sie einfach voller Bewunderung entlang der unglaublichen Sammlung an Kunstwerken in der Kathedrale.

Cathedral of our Lady in Antwerp

Kunstvolle Architektur und einige Jahrhunderte Tanz, Oper und Musik

Besuchen Sie den Platz Grote Markt mit dem spektakulären Antwerpener Rathaus und dem eindrucksvollen Brabobrunnen. Er erzählt von den legendären Geschichte der Namensgebung der Stadt. Es heißt, dass der Held Brabo einst die Hand des teuflischen Riesen Antigoon abhackte und sie in die Schelde warf. Auf mittelalterlichem Flämisch hieß „Hand“ „ant“ und werfen „werpen“ - so soll es zum Namen Antwerpen gekommen sein. Der Brunnen zeigt zum Rathaus, einem bemerkenswerten Gebäude, das als eines der herausragenden Beispiele der Renaissance-Architektur in Europa gilt, insbesondere in seiner Funktion als Regierungsgebäude. Das Rathaus ist zu beiden Seiten von beeindruckenden Gildehallen umgeben, aufwändig konstruierten Gebäuden, die einst jeweils einem Handwerk zugeordnet waren.

Folgen Sie den Straßen in Richtung Schelde und bewundern Sie ein schönes Weltkulturerbe-Gebäude und die ehemalige Fleischhalle: das Museum Fleischhalle. Die unglaubliche Sammlung ziegt 600 Jahre Tanz und Oper, Musik und Instrumente.

Brabo Fountain on the Market Square in Antwerp

Vom Hafen zu Panorama-Aussichten für einen unvergesslichen Abend

Spazieren Sie am Schelde-Ufer Richtung Norden bis zum Antwerpener Hafen. Sie können den geschäftigen Hafen mit einer Boots-Tour, mit dem Bus oder in ihrem eigenen Tempo mit dem Fahrrad besichtigen. Das Haus der Hafenverwaltung ist die phantastische Zentrale, in der der Hafenbetrieb gesteuert wird. Es ist ein architektonisch glänzendes Gebäude, entworfen von Zaha Hadid, das man wirklich mit eigenen Augen gesehen haben muss.

Port House of Antwerp

Anschließend wird es Zeit für das Museum MAS, das die maritime Geschichte Antwerpens mit Fotos, zeitgenössischer Kunst, Skulpturen und mehr zeigt. Das Sahnehäubchen ist der spektakuläre 360°-Panoramablick vom Gebäude auf die Stadt. Wenn Sie Glück haben, sehen Sie von hier, wie die Sonne über Antwerpen untergeht. Wie könnten Sie einen schöneren Abschluss Ihres Besuches wählen?

Museum MAS in Antwerp

In nur 48 Stunden in Antwerpen haben Sie nun viel von dem gesehen, was die Stadt so attraktiv macht. Es ist natürlich nicht alles: Es gibt noch unzählige Schätze und Erfahrungen, die entdeckt und genossen werden können. Anders gesagt bietet Antwerpen immer wieder etwas Neues für den nächtsten Besuch.

Restaurants und Nachtleben

Antwerpen ist ein Muss für Gourmets aller Art. Das Michelin-Sterne-Restaurant L'épicerie du Cirque verbindet exquisite Küche mit einer zwanglosen, entspannten Atmosphäre.

L'épicerie du Cirque - Chef Dennis Broeckx

Das Jane bietet ein exklusives gastronomisches Erlebnis - bitte reservieren Sie im Voraus. Dasselbe sollten Sie auch vor einem Abend im Het Gerecht tun, ein Restaurant in einem schönen Antwerpener Stadthaus, das is jedem Fall ein Besuch wert ist.

The Jane in Antwerp - © Eric Kleinberg Photography

Wenn Sie weniger Geld ausgeben möchten, bekommen Sie in der Frituur Lo traditionelle und einfach köstliche Pommes Frites - sie gelten als die besten in Antwerpen.
Wenn Sie das Nachtleben lieben, besuchen Sie die stimmungsvolle Waagstuk, eine typische Antwerpener Kneipe. Live-Jazz-Bands spielen im De Muze und im Café d'Anvers, wo Sie bis zum Morgengrauen tanzen können!

Back to top