Botanic Garden Meise - castle and lake

Die botanischen Schauspiele in Flandern gehören zu den herrlichsten und farbenprächtigsten, die es überhaupt zu sehen gibt. Einige sind von der Natur geschaffen und Natur pur, wie das Zwin und der Hallerbos. Während andere behutsam über viele Jahre hinweg kultiviert und herangezogen wurden: die Floralia, die Königlichen Gewächshäuser von Laeken und der Nationale Botanische Garten von Belgien in Meise. Jetzt ist die richtige Zeit, um einen Ausflug zu all diesen Orten zu machen, da sie nicht das ganze Jahr über geöffnet sind.

Wo das Wunder passiert …

Hallerbos - Squirrel surrounded by bluebells

Einfach ‚nur‘ ein Spaziergang im Park? Nein… nicht im Hallerbos. Jedes Jahr gibt es dort einen wundervollen violetten Teppich aus Blauglöckchen, der den gesamten Wald bedeckt. Diesen Anblick müssen Sie wenigstens einmal im Leben gehabt haben… Downloaden Sie die Gratis-Wanderkarte oder genießen Sie eine der vielen kostenlosen Spaziergänge mit einem Naturführer. Der Wald selbst ist nur rund 15 km vom Zentrum Brüssels entfernt und leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Pkw zu erreichen.

Ein königlicher Besuch

Brussels Royal Greenhouses - © Olivier Polet (copyright always obligatory)

Es war Architekt Alphonse Balat, der den Königlichen Gewächshauskomplex in Laeken für die eindrucksvolle Sammlung seltener und wertvoller Pflanzen König Leopolds II. entwarf. Das größte Gebäude ist die sogenannte ‚Eiserne Kirche‘ – ein Gewächshaus mit Kuppel, das ursprünglich als königliche Kapelle auf dem Anwesen in Laeken diente. Die zwischen 1874 und 1895 erbauten Königlichen Gewächshäuser – nur wenige Kilometer vom Zentrum von Brüssel entfernt – sind lediglich drei Wochen im Jahr geöffnet: von Mitte April bis Anfang Mai. Ein Besuch, den Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Flower-Power

Floralia Brussels - a symphony of flowers

Die Floralia Brussels, im Park und in den Gewächshäusern des imposanten Schlosses Groot-Bijgaarden, müssen alle Natur- und Blumenliebhaber unbedingt gesehen haben. Staunen Sie Bauklötze beim Anblick von über einer Million blühender Zwiebeln, die von den Schlossgärtnern mit Liebe gepflanzt wurden, und schließen Sie Ihren Besuch stilvoll auf der Dachterrasse des Schlossturms, wo Sie die fantastische Aussicht auf das Atomium und die Stadt Brüssel genießen können. Die nur 10 km vom historischen Stadtzentrum entfernte Floralia Brussels ist ein unvergessliches Blumenerlebnis.

Von Orchidee bis Olivenbaum

Botanic Garden Meise - beautiful water lilies

Ein weiteres florales Juwel ist der Nationale Botanische Garten von Belgien in Meise, etwa 12 km vom Brüsseler Stadtzentrum. Er ist einer der größten botanischen Gärten der Welt mit einem wahren Schatz an Pflanzen – mehr als 18.000 Arten – aus der ganzen Welt. Jeden Tag sehen Sie eine neue Art erblühen oder Früchte tragen – von Orchideen bis Olivenbäumen. Geöffnet ab dem 27. März …

Ein internationaler Flughafen für Vögel

Birds at the Zwin Nature Parc in Knokke-Heist

Ein Allwetterziel ist das Zwin, ein herrliches Naturreservat bei Knokke-Heist an der belgischen Küste. Dank des ständig einströmenden Salzwassers ist das Zwin ein ‚internationaler Flughafen für Vögel‘ und ein Traum für Pflanzenliebhaber. Heute beherbergt es ein markantes Besucherzentrum mit einem eindrucksvollen 360°Panoramablick über den Park. Besuchen Sie das Gelände zu Fuß oder mit dem Rad. Der Zutritt zu über 220 Hektar Dünen und Poldern ist kostenlos.

Blühende Magnolien und Kirschbäume

Arboretum Kalmthout - blosseming trees

Das Arboretum in Kalmthout (ca. 30 km von Antwerpen entfernt) ist ein einzigartiger Ort mit über 7.000 unterschiedlichen Pflanzensorten aus der ganzen Welt. Genießen Sie den Anblick blühender Magnolien und Kirschbäume im Frühling, oder kommen Sie im Herbst wieder, um die Ahorne in leuchtenden Farben zu sehen. Geöffnet ab Januar.

Back to top