Hallerbos
Der Winter ist beinahe vorüber. Hallo Frühling! Gutes Essen, Bier, Kneipenterrassen, Radtouren und die allgemein fantastische Atmosphäre. Hier sind sechs Dinge, die Sie tun müssen, wenn Sie Flandern im Frühling besuchen. Sie kommen doch? Natürlich kommen Sie!

1. Heimat des Radsports

Cycling - ©Steven Ledoux

Anstiege, Kopfsteinpflaster, die Geschischte von Heldentaten. Flandern ist wahrhaft die Heimat des Radsports. Und der Frühling wird Sie daran erinnern. Dwars door Vlaanderen, E3 Prijs und Gent-Wevelgem bilden eine spannende Abfolge begeisternder Rennen. Und dann ist da noch das ruhmreichste aller Rennen am Sonntag der Sonntage: die Flandernrundfahrt. Sie macht normale Radrennfahrer zu unsterblichen Helden. Werden Sie Zeuge, wenn in der Wiege des Radsports Geschichte geschrieben wird.

2. Künstlerische Meilensteine

M-HKA - ©Peter Schoemans

Die Anbetung des Lamm Gottes ist nicht nur ein wegweisende Meisterwerk der europäischen Kunst, sondern auch das am häufigsten gestohlene Kunstwerk der Geschichte. Wen würde es nicht begeistern? Es ist auch als Genter Altar bekannt und wird derzeit renoviert. Am 3. Mai werden der Öffentlichkeit erste Ergebnisse vorgestellt. Ein Muss für Kunstfreunde. Und das ist nicht Flanderns einziger künstlerischer Meilenstein in diesem Frühling. Das Museum für Zeitgenössische Kunst Antwerpen (M HKA) hat ebenfalls großartige Neuigkeiten. Am 27. April findet die offizielle Eröffnung seiner Dauerausstellung statt. Sie zeigt eine Auswahl wichtiger Werke zeitgenössischer Kunst von international anerkannten Künstlern wie Jan Fabre, Luc Tuymans und Panamarenko.

3. Flanieren im Garten des Königs

Royal Green houses - ©Olivier Polet

Flandern ist berühmt für seine pittoreske Landschaft: Hier riechen Sie die besten Düfte der Natur. Im ganzen Land können Sie zahlreiche Wälder, Parks und Heidegebiete genießen. Aber in dieser Jahreszeit lädt Sie der Konig in seinen ganz persönlichen Garten Eden ein. Am 14. April öffnet er nämlich seine Königlichen Gewächshäuser für die Öffentlichkeit. Bis zum 5. Mai stehen sie jedermann offen. Und dann sind sie wieder ein ganzes Jahr lang nur für ihn selbst zugänglich. Mit anderen Worten: eine einmalige Gelegenheit. Schlendern Sie durch die gläserne Stadt mit blühenden Azaleen, Rotunden, Kuppels und einer fantastischen Sammlung exotischer Pflanzen, Bäume und Blumen.

4. Festlichkeiten für Foodies

Food - ©Kris Jacobs

Gastronomie steckt den Flamen in den Genen, so einfach ist das. Im Frühling unterstreichen wir unsere Liebe zum Wohlgeschmack mit einigen fantastischen Festivals. Im März findet die Antwerp Chocolate Week statt und in Mai Taste of Antwerp/Antwerpen Proeft an einem überwältigenden Standort an der Schelde. Mit Gent Smaakt/Gent schmeckt bietet Gent eine Alternative - ober je nach Blickwinkel eine Ergänzung. Sind Sie ein Fan exotischer Genüsse, dan können Sie das reisende Food Truck Festival Barrio Cantina besuchen. Und wenn Sie ein Süßmaul sind, sollten Sie zich den 25. März notieren: Weltwaffeltag. Es gibt keinen besseren Ort, Waffeln zu genießen, als in Flandern.

5. Feiern Sie unser flüssiges Gold

Oude Markt in Leuven, beer - ©Milo Profi

Wir haben Bier so gut wie erfunden - Dankeschön! - und das ist eine Erfindung, die wir gern feiern. Zu Ehren unserer Bierkultur veranstalten wir im Frühling einige fantastische Bierfestivals. Kommen Sie und verbeugen Sie sich am unglaublichen Leuven Bierwochenende vor unserem Nektar, lerne Sie bei der Toer de Geuze einige Spezialitäten kennen und kehren Sie danach für eine Auswahl neuer Köstlichkeiten zum Innovation Beer Festival nach Leuven zurück. Und freuen Sie sich mit uns auf die Rückkehr des „terrasjesweer", d.h. „£Terrassenwetter", denn die ersten Sonnenstrahlen sind das Startsignal, das schöne Wetter und ein Bier im Freien zu genießen. Wir können es kaum erwarten.

6. Kulturbe und Geschichte

Holy Blood Procession

Flandern ist vor allem eine Region mit einem außergewöhnlichen Kulturerbe. Brügge ist hierfür ein großartiges Beispiel, insbesondere im Mai. Dann findet die alljährliche Heilig-Blut-Prozession statt. Sie ist eine tiefreligiöse Erinnerung an das Leiden Christi. Im Mittelpunkt steht die Verehrung einer Reliquie des Blutes Christi. Eine einzigartige Erfahrung, die sich ideal mit einem Besuch der historischen Denkmäler Brügges kombinieren lässt, zum Beispiel der Kathedrale, des Belfrieds und der Liebfrauenkirche.

Möchten Sie noch andere Frühlingsaktivitäten in Flandern kennenlernen? Hier erfahren Sie mehr.

Back to top