Mattentaart ©Stefan Jacobs

Bei einem Besuch der flämischen Stadt Geraardsbergen (Grammont), können wahre Feinschmecker die Stadt nicht verlassen, ohne die Mattentaart zu probieren, die von den lokalen Bäckern hingebungsvoll zubereitet wird.

Rezept

Mattentaart ©Stefan Jacobs

Es ist ein einzigartiger regionaler Kuchen, der großen Ruhm genießt, auch über die Landesgrenzen hinaus. Die Mattentaart ist seit 2007 von der Europäischen Union geografisch geschützt, so dass sie nur in Geraardsbergen oder in der nahe gelegenen Gemeinde Lierde hergestellt werden darf. Obwohl wenig über von seiner Herkunft überliefert worden ist, erzählen die Bäcker der Mattentaart, dass die Geschichte des Kuchens bis ins Mittelalter zurückreicht. Die Wörter "matten" bzw. "Maton", bedeuten koagulierte bzw. saure Milch und werden häufig in alten deutschen, französischen und flämischen Dialekten gefunden. Die Qualität der "Matten" wird durch die Qualität der Milch und indirekt durch das Futter bei der Milchviehhaltung beeinflusst. Lokale Bäcker wissen ganz genau, welche große Bedeutung die Bodenbearbeitung für die Mattentaart-Produktion hat. 

 
  Zutaten

  • 300g Blätterteig
  • 50g Zucker
  • 1,5l Vollmilch
  • 0,5l frische Buttermilch
  • 2 Eier
  • 45g gemahlene Mandeln
  • 1/8 Wein Glas Rum oder Mandelextrakt
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • Butter 

Kochanleitung

  • Die Milch zum Kochen bringen
  • Buttermilch hinzufügen
  • "Matten" oder Quark wird sich sofort in der Vollmilch bilden
  • Wenn die Milch nicht gerinnt, fügen Sie einen Esslöffel Essig hinzu
  • Rühren Sie für kurze Zeit, aber lassen sie es nicht kochen
  • Nehmen Sie den Topf vom Herd
  • Gießen Sie alles durch ein sauberes Tuch und lassen Sie es über Nacht gerinnen. Der Quark sollte so trocken wie möglich sein
  • Am nächsten Tag, mischen Sie den Quark mit einem Stabmixer vor dem Backen
  • Rollen Sie den Blätterteig und legen Sie damit die gefetteten Tortenformen aus (Durchmesser von 15cm und einer Höhe von 2cm)
  • Schlagen Sie das Eiweiß
  • Rühren Sie Eigelb, Zucker, Mandeln und Rum in den Quark
  • Schlagen Sie die Mischung gut durch und rühren Sie dann den Eischnee unter
  • Füllen Sie die Kuchenformen mit der Mischung
  • Bedecken Sie sie mit einer dünnen Schicht aus Teig
  • Machen Sie einen kleinen Schnitt in der Mitte der oberen Schicht
  • Bei 225 °C für eine halbe Stunde backen
  • Entfernen Sie die Mattentaart Torten aus ihren Formen und lassen Sie sie abkühlen.
Back to top