waffles ©www.milo-profi.be

Belgische Waffeln bzw. Brüsseler Waffeln werden mit einem Hefeteig zubereitet. Der Teig ist im Allgemeinen, aber nicht immer, leichter, dicker und knuspriger und hat größere Taschen im Vergleich zu anderen Waffelsorten. Sie sind von Lütticher Waffeln leicht durch ihre rechteckige Form zu unterscheiden.

Rezept

Waffles, Ghent ©www.milo-profi.be

In Belgien werden die meisten Waffeln warm vom Straßenhändlern serviert und mit Puderzucker bestäubt. In touristischen Gebieten können Sie auch Schlagsahne, Beerenobst oder Schokocreme auf die Waffeln bekommen (eine Praxis, die von einigen lokalen Genießern als "nicht authentisch" angesehen wird). Trotz ihres Namens, 'Brüsseler Waffeln' wurden sie 1839 in Gent erfunden. Der Gastronom Maurice Vermersch brachte die Brüssler Waffeln unter dem Namen "Bel-Gem Waffles" zur New Yorker Weltausstellung 1964 nach Amerika.

 
Zutaten

  • 500g Mehl
  • 25g Hefe
  • 200g geschmolzene Butter oder Margarine
  • 1/2l Milch
  • 1/2l Wasser
  • 4 Eier
  • Vanilleessenz
  • 5g Salz

Kochanleitung

  • Die Hefe in 1/4l lauwarmen Wasser auflösen
  • Schlagen Sie das Eiweiß steif
  • Sieben Sie das Mehl in eine Schüssel und machen Sie ein kleines Loch in der Mitte
  • Gießen Sie die Hefe in das Loch und mischen Sie die Hefe mit etwas Mehl
  • In die lauwarme Milch und das Eigelb geben
  • Nach und nach fügen Sie die geschmolzene Butter, das Eiweiß, die Vanilleessenz und Salz hinzu
  • Lassen Sie den Teig an einem warmen Ort aufgehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat
  • Geben Sie etwas Teig auf ein Waffeleisen und backen Sie eine Waffel
  • Bestreuen Sie die Waffeln mit Puderzucker oder garnieren Sie sie mit Schlagsahne.
Back to top