Winter Landscape with a Bird Trap (c)KMSKB photo J

Pieter Bruegel gibt uns noch stets Rätsel auf. Wir wissen nicht gerade viel über ihn. Was wir kennen, ist sein enormes künstlerisches Vermächtnis. Und um ehrlich zu sein, das ist mehr als genug. Bei der Betrachtung seiner Werke erkennen Sie einen Künstler mit großer Faszination für die Natur, den Menschen und den Humor. Das sind einige der Gründe, warum er damals als einer der besten Künstler seiner Zeit und als Nachfolger der flämischen Primitiven gilt. Diese drei Meisterwerke zeugen für sein außergewöhnliches Talent.

Der Sturz der rebellierenden Engel

The Fall of the Rebel Angels (c)KMSKB, photo J. Geleyns-Ro scan s

Der Sturz der rebellierenden Engel ist vielleicht Bruegels drastischste Darstellung einer Welt in völligem Aufruhr. Das Werk zeigt die allererste Konfrontation von Gut und Böse noch vor der Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies.

Collection: Königliche Museen der Schönen Künste von Belgien
Copyright: ©KMSKB, photo: J. Geleyns / Ro scan

De Dulle Griet

Mad Meg © Museum Mayer van den Bergh, Antwerpen

Bizarre Ruinen, monströse Kreaturen, kämpfende Menschen und der Widerschein eines glutheißen Feuers sind der Hintergrund für eine Frau in Rüstung, die ein Schwert schwingend vorwärtsstürmt. Sie ist natürlich die Dulle Griet (Tolle Grete) und in den Possen der Bruegelzeit war ihr Name Synonym für ein Mannweib.

Collection: Museum Mayer van den Bergh
Copyright: ©Museum Mayer van den Bergh, Antwerpen

Winterlandschaft mit Eisläufern und Vogelfalle

Winter Landscape with a Bird Trap (c)KMSKB, photo J. Geleyns-Ro scan

Das Gemälde zeigt eine Winterlandschaft mit einem Brabanter Dorf und einem Fluss und ist ein Vorläufer der niederländischen Winterlandschaften des 17. Jahrhunderts.

Collection: Königliche Museen der Schönen Künste von Belgien
Copyright: ©KMSKB, photo: J. Geleyns / Ro scan

Back to top