Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Vom 1. August an muss jeder, der für mehr als 48 Stunden nach Belgien einreisen möchte, innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ein Einreiseformular ausfüllen.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

Obwohl täglich tausende von Menschen an diesem Überrest der zweiten Festungsmauer von Brüssel vorbei gehen, entlang des "kleinen Gürtels" zwischen der Place Louise und dem Gare du Midi, sind sich nur wenige der ereignisreichen Geschichte bewusst. Dieses märchenhafte, mehr als 600 Jahre alte Monument, stellt in der Tat das bemerkenswertestes Beispiel der mittelalterlichen Vergangenheit der Stadt dar. Seit den Renovierungsarbeiten beherbergt das Stadttor Porte de Hal eine Dauerausstellung über das mittelalterliche Brüssel. Ein Teil des Gebäudes wird für Wechselausstellungen zu multikulturellen Themen frei gehalten. Kommen Sie und erfahren Sie etwas über die Geschichte des Gebäudes sowie über das Stadtleben im Mittelalter, und bewundern Sie gleichzeitig die wichtigsten Stücke dieser reichen Vergangenheit!

Wo

Zuidlaan 150
1000 Brüssel

Kontakt

+32 2 534 15 18

Informationen über Barrierefreiheit

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Zurück zum Seitenanfang