Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Vom 1. August an muss jeder, der für mehr als 48 Stunden nach Belgien einreisen möchte, innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ein Einreiseformular ausfüllen.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

100 Meter misst das stählerne U-Boot, das früher der russischen Marine gehörte. Bis zu 90 Tage lang musste die 75 Mann starke Besatzung hier auf engstem Raum miteinander auskommen. Keine leichten Lebens- und Arbeitsbedingungen. Heute liegt das 1960 in St. Petersburg (damals Leningrad) vom Stapel gelaufene U-Boot im maritimen Themenpark Seafront vor Anker. Aber das ist noch längst nicht alles, was das 20.000 qm große Gelände zu bieten hat. Rund um die alte Fischauktionshalle von Zeebrügge befindet sich eine interaktive Ausstellung zur Geschichte der Nordsee und der Stadt Brügge. Das harte Leben der Fischer, die strategische Bedeutung des Hafens während der Weltkriege und alles Wissenswerte über das Meer werden dem Besucher anhand von Videoprojektionen, Modellen, Fotos und interaktiven Computeranimationen nähergebracht.


Wo

Vismijnstraat  7
Zeebrügge

Kontakt

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Zurück zum Seitenanfang