Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Wenn Sie für eine Dauer von 48 Stunden oder mehr nach Belgien reisen, müssen Sie 48 Stunden vor Ihrer Ankunft in Belgien ein Passenger Locator Formular ausfüllen. Klicken Sie hier für das Passenger Locator Online-Formular.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

Die EUROPALIA ist eines der renommiertesten internationalen Kunstfestivals in Europa. 2021/22 widmet es sich dem Thema Züge. Anlass sind verschiedene Jubiläen wie der 175. Geburtstag der ersten Bahnverbindung zwischen zwei europäischen Hauptstädten (Paris-Brüssel), der 40. Geburtstag des TGV und der 30. des ICE. Des Weiteren hat die Europäische Kommission 2021 zum "Europäischem Jahr der Schiene" erklärt. Dies ist eine gute Gelegenheit für EUROPALIA, das Festival einer Erfindung zu widmen, die die Welt verändert hat. EUROPALIA TRAINS & TRACKS möchte den Einfluss des Zugverkehrs auf die Gesellschaft verdeutlichen – gestern, heute und in Zukunft. Aktuelle Themen wie Mobilität, Nachhaltigkeit, Technologie und Zeit werden anhand verschiedener künstlerischer Disziplinen und Workshops veranschaulicht. So zeigt die Ausstellung „Tracks to Modernity” im Royal Museums of Fine Arts in Brüssel, wie Züge und der Zugverkehr die Kunst verändert haben und spannt dabei ein Panorama von den Impressionisten bis zu den Futuristen und Surrealisten. Die Besucher erwarten hier Meisterwerke von Monet, Caillebotte, Spilliaert und Boccioni, aber auch zeitgenössische Arbeiten von Fiona Tan, CREW und anderen. Und entlang Belgiens meistbefahrener Bahnstrecke zwischen Oostende und Eupen werden sieben Kunstwerke von Che Go Eun, Inas Halabi, Flaka Haliti, Chloé Malcotti, Sophie Nys, Marina Pinsky und Laure Prouvost gezeigt. Performances verschiedener Kunstrichtungen widmen sich dem Thema Ankunft und Verabschiedung, zum Beispiel im Bahnhof Brüssel-Nord und im Bahnhof Mechelen, im Brügger Konzertgebäude oder im Theater in Lüttich. Die Bedeutung des Zugverkehrs für eine ökologisch nachhaltige und zukunftsfähige Transformation der Gesellschaft ist Thema verschiedener Workshops, die EUROPALIA im Rahmen des Festivals und mit Blick auf das "Europäische Jahr der Schiene" und den Green Deal der Europäischen Kommission veranstaltet.
Kunstfestival Europalia

Wo

GALERIE RAVENSTEIN 4
1000 Brüssel

Wann

von Donnerstag, 14. Oktober 2021
bis Sonntag, 15. Mai 2022

Kontakt

Informationen über Barrierefreiheit

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Zurück zum Seitenanfang