Bereits zum 21. Mal wird der Grote Markt in der historischen altstadt von Brüssel vom 16. bis 19. August mit einem Blumenteppich ausgelegt. Auf einer Fläche von 77 mal 24 Metern entsteht in diesem Jahr ein lateinamerikanischer Farbenrausch aus mehr als einer Million Blüten. Als Inspirationsquelle dient der zentralmexikanische Bundesstaat Guanajuato mit seiner reichen Kultur. Genau wie Brüssel hat Guanajuato eine lange Tradition im Verlegen solcher kunstvollen Teppiche: Bei der "Octava Noche" in Uriangato schmücken die Einheimischen kilometerlange Straßen mit farbigen Sägemehlteppichen. Der Brüsseler Blumenteppich wurde erstmals 1971 angelegt. Beim Verlegen kommen traditionell Begonien zum Einsatz. Die Blüten der typisch belgischen Pflanze eignen sich wegen ihrer Haltbarkeit besonders gut. Darüber hinaus verfügen sie über eine breite Farbpalette. Schon der Aufbau ist ein Spektakel: Binnen weniger Stunden legen Hunderte von Helfern das Kunstwerk nach streng vorgegebenen Schablonen an. Um den Blumenteppich in seiner ganzen Pracht von oben betrachten zu können, öffnet das Rathaus seine Türen: An drei Tagen (von Freitag bis Sonntag) kann das Blütenmeer von 9 bis 23 Uhr von den Balkonen im ersten Stock bewundert werden. In diesem Jahr gibt es noch einen weiteren Grund zu feiern: Vor genau zwanzig Jahre wurde der Grote Markt als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt. Daher päsentieren zur gleichen Zeit Dutzende von Künstlern aus aller Welt auf dem nahegelegenen Platz an der Börse in acht Blumenteppichen Top-Touristenattraktionen aus aller Welt. Die Ausstellung „UNESCO Monumente in Blumen“ auf dem Börsenplatz wird am 17. August installiert und ist bis zum 19. August zu sehen.
Blumenteppich Brüssel

Wo

Grote Markt 1
1000 Brüssel

Wann

von Donnerstag, 16. August 2018
bis Sonntag, 19. August 2018

Kontakt

+32 2 513 89 40

Informationen über Barrierefreiheit

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top