Das Gemälde 'Dulle Griet' (Tolle Grete) von Pieter Bruegel dem Älteren ist nach zweijähriger Abwesenheit jetzt wieder zu Hause in Antwerpen. Sie können es im Haus seines Entdeckers, Fritz Mayer van den Bergh, besichtigen. 'Dulle Griet' (Tolle Grete) wird den Mittelpunkt einer neuen Ausstellung im Museum sein. 'Von Fouquet nach Bruegel' ist eine Ausstellung über die große Leidenschaft zwei tonangebenden Antwerpener Sammler: Fritz Mayer van den Bergh (1858–1901) und Florent van Ertborn (1784–1840). Neben der Tollen Grete und Meisterwerken von Jean Fouquet, Rogier Van der Weyden und Gerard David erhalten die Besucher auch einen Einblick in die Geschichten hinter den Ankäufen. Ganz gleich, ob es nun Schnäppchen oder geniale Funde waren: Der Kennerblick von Fritz Mayer van den Bergh und Florent Van Ertborn ist in dieser Auswahl aus ihren Sammlungen deutlich erkennbar. In Zusammenarbeit mit KMSKA.
Von Fouquet nach Bruegel

Wo

Lange Gasthuisstraat 19
2000 Antwerpen

Wann

von Samstag, 5. Oktober 2019
bis Donnerstag, 31. Dezember 2020

Kontakt

+32 (0)3 338 81 88

Informationen über Barrierefreiheit

lokale Karte

Nachstehend finden Sie eine interaktive Karte

Back to top