Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Wenn Sie für eine Dauer von 48 Stunden oder mehr nach Belgien reisen, müssen Sie 48 Stunden vor Ihrer Ankunft in Belgien ein Passenger Locator Formular ausfüllen. Klicken Sie hier für das Passenger Locator Online-Formular.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

Dinner at the Vine - (c) @atel-j

In Flandern muss man niemals Hunger leiden.
Wo immer man sich befindet, bieten unsere Restaurants und Brasserien für jeden Geschmack etwas. Haben Sie keine Lust, drinnen zu sitzen? Dann essen Sie doch einfach draußen an der frischen Luft. In unserer Region gibt es nämlich zahlreiche einzigartige Restaurants inmitten der Natur.
Herrliche Speisen in einem wunderbaren grünen Rahmen ... das ist doppelter Genuss.

Coronasicheres BBQ

Flandern ist ein Synonym für leckeres Essen und Kulturerbe. Eine ideale Kombination findet man in der ‚Keizerstede’ Herentals, wo man ein Bubblebq an der prachtvollen Kulturerbestätte ‚Oud Gasthuis’ genießen kann. Ein verborgenes Juwel im Stadtzentrum von Herentals, der Hauptstadt der Kempen. Dort kann man unter freiem Himmel schlemmen, was die ehemaligen europäischen Grillmeister De Smaakmakers einem auf den Teller zaubern. Das ist echter Sommergenuss.

Bubble BBQ - (c) Kris Van De Sande

Zwischen den Trauben

Feinschmecker sind auch im Weingut Rhode an der richtigen Adresse. Es ist nur zehn Kilometer von Gent entfernt, und das Konzept Dinner at the Vineyard sorgt für ein stilvolles Erlebnis unter freiem Himmel. Nicht nur, was auf Ihren Teller kommt, ist der Mühe wert. Auch das Dekor hat es in sich, denn Sie sitzen nahezu buchstäblich zwischen den Weinreben. Liebhaber können dort die hausgemachten Weißweine und Rock-and-Roll-Gerichte verkosten. Prosit!

Dinner at the Vineyard - (c) @atel-j

Auf dem Wasser

Wasser zieht an. Ganz bestimmt im Sommer. Es sorgt für Abkühlung und Wasserspaß, wenn die Temperaturen steigen, und es ist die ideale Kulisse, um eine köstliche Mahlzeit zu genießen. Stellen Sie sich einmal vor: Sie und Ihre Gesellschaft auf dem See treibend, während Sie himmlisch tafeln, mit einem einzigartigen Blick über das Wasser? Das können Sie bei Dinner On The Lake in Averbode, die vor allem dank der Abtei von Averbode aus dem Jahr 1134 bekannt ist, aber jetzt auch für sein herrliches Essen. Köche bereiten die Speisen im Rahmen von Live-Cooking-Sessions zu, mit dem beruhigenden Geräusch des plätschernden Wassers im Hintergrund.

Dinner on the Lake

Im Wald

Averbode hat übrigens noch mehr kulinarische Naturerlebnisse in petto, denn im Bistro De Vijvers können Sie mitten im Naturschutzgebiet De Merode speisen, am Kreuzungspunkt der Provinzen Antwerpen, Limburg und Flämisch-Brabant. Entdecken Sie hier auch die reiche adelige und literarische Geschichte, die das Naturgebiet beherbergt. Bistro De Vijvers liegt direkt neben der Domäne de Vijvers, einer wunderschönen, grünen Oase rund um einen natürlichen Teich. So können Sie vor oder nach Ihrem Essen noch einen Spaziergang im Grünen machen.

De Vijvers - (c) Eva Verbeeck

Zwischen Blümchen und Bienchen

Was würden wir tun, wenn wir keine Bienen hätten? Sie sorgen nicht nur dafür, dass Blütenstaub seinen Weg zu Obst, Gemüse und Blumen findet, sie produzieren auch köstlichen Honig, der auch als ‚göttlicher Nektar‘ bezeichnet wird. Purfruit aus dem westflämischen Dorf Dentergem fand dort seine Inspiration für sein gastronomisches Erlebnis ‚Dinner With The Queen’. Beim Aperitif erzählt Ihnen Imker Ronny alles über die emsigen Bienen. Bauer Bart nimmt Sie dann mit zu seinen Pflückweiden und erzählt Ihnen etwas über die Geschichte seiner Obstranken. Und Lieven Lootens, der beste kulinarische Blumenkoch der Benelux, kreiert einzigartige Geschmackspaletten auf Ihren Teller, bei denen Blumen- und Honignoten den Ton angeben. Lecker essen in der Natur und gleichzeitig etwas dazulernen - welch schöne Kombination.

Dinner with the Queen

Im Gewächshaus (Serre)

Unsere flämischen Küchenchefs lieben innovative Konzepte. Im Sommer 2021 entstand auf diese Weise ein einzigartiges Pop-up-Restaurant namens ‚Serre’, in dem man in der Nähe von Gent beim Schloss Ooidonk ein sechsgängiges Menü in der märchenhaften Kulisse des Schlossgartens genießen konnte. Weil es ein großer Erfolg war, kehrt das Restaurant auch dieses Jahr zurück im Herbst in Brüssel auf dem Dach der Koninklijke Bibliotheek wo einige Spitzenköche wieder ihre Kochkünste zeigen werden. Dies wird zweifellos ein unvergessliches Erlebnis.

Serre

Läuft Ihnen schon das Wasser im Munde zusammen? Kommen Sie dann unbedingt vorbei. Unsere Menschen vom Fach werden Sie sehr gerne verwöhnen.

Zurück zum Seitenanfang