Are you ready for the fall

Die Sonne steht wieder tiefer über dem Horizont, und im Herbst wird Flandern mit seinem historischen Reichtum noch zauberhafter. Die flämischen Wälder, das Vermächtnis von Bruegel, Radrennen auf Feldern oder typisch flämische Gaumenfreuden – hier erfahren Sie, warum Sie den Herbst in Flandern unbedingt erleben müssen.

Flandern ist Wanderland

Die Blätter verfärben sich und fallen von den Bäumen: Der Herbst ist ins Land gezogen. Es gibt kaum eine schönere Jahreszeit, um durch die herrlichen Wälder Flanderns zu streifen. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Besuchen Sie den märchenhaften Tillegembos in Brügge, trotzen Sie der kräftigen Steigung im Kluisbos oder erkunden Sie den berühmten Zonienwald mit seinen jahrhundertealten Bäumen, der nur einen Steinwurf vom belebten Brüssel entfernt ist, genau wie der bekannte Botanische Garten Meise. Dieser Botanische Garten zählt zu den ältesten der Welt. Vor Kurzem wurde dort ein Barfuß-Erlebnispfad eingeweiht, auf dem Sie die Natur mit eigenen Füßen spüren. Oder wandern Sie einfach in einem Wald Ihrer Wahl

Forest - (c)P. Clémént

Bruegel im Herbst 2019

Pieter Bruegel der Ältere, einer der bekanntesten Flämischen Meister, starb vor genau 450 Jahren. Ein guter Anlass, um sein Werk ins Rampenlicht zu stellen. In ganz Flandern finden Sie diesen Herbst zahlreiche Ausstellungen zu Ehren des Malters. Erleben Sie Bruegels Genie im Museum Mayer van den Bergh, wo seine Meisterwerke „Zwölf flämische Sprichwörter" und die unlängst restaurierte Tolle Grete zu bewundern sind. Oder besuchen Sie diesen Herbst eines der vier Bruegel-Wochenenden, an denen Sie Original-Kupferstiche des Meisters aus nächster Nähe betrachten können. Ein absolutes Privileg! Oder erkunden Sie Beyond Bruegel in Brüssel, eine immersive Multimedia-Ausstellung, in der Sie haarscharfe Details aus Bruegels vielen Meisterwerken entdecken. Und dies ist nur eine kleine Auswahl aus den Dutzenden von Aktivitäten rund um Bruegel.

Winter landscape with a bird trape - (c) KMSKB

Herrlich herbstliche Genüsse

Bier, Schokolade und Pommes – diese Begriffe werden sofort mit den kulinarischen Genüssen von Flandern assoziiert. Und das zu Recht, aber die Liste ist noch nicht vollständig. Auch Chicorée sollte unbedingt darauf stehen. Dieser Underdog wird allzu oft übersehen, gilt aber als echtes Juwel in unserer kulinarischen Krone. Roh, gedünstet, sautiert oder gegrillt: Dieses leckere, typisch belgische Wintergemüse zergeht in jeglicher Zubereitungsform auf der Zunge. Möchten Sie Chicorée richtig kennenlernen? Dann wählen Sie den Klassiker: Chicorée im Schinkenmantel mit leckerer Käsesauce. Der Zeitpunkt ist dafür genau richtig, denn die Chicorée-Saison beginnt im Oktober. Genießen Sie diese leicht bittere Köstlichkeit und entdecken Sie, welche Reise der Chicorée vom Freiland bis zum Teller zurücklegt, dank der flämischen Fachkompetenz vom Züchter bis zum Koch.

Endive

Wiege des Surrealismus

Brüssel gilt als Wiege des Surrealismus, den wir dem großen René Magritte zu verdanken haben. Er erfand diese Kunstströmung praktisch im Alleingang. Der Brüsseler Künstler fordert in seinen Meisterwerken die Realität heraus, verzerrt unseren Blick auf die Dinge und wirft jegliche Gewissheit über Bord. In diesem Herbst wird dieses reiche surrealistische Kulturerbe in den Königlichen Museen der Schönen Künste in Brüssel (KMSKB) beleuchtet. Mit der einzigartigen Ausstellung zu Dalí und Magritte würdigt das KMSKB den Surrealismus und die Verbindung zwischen Magritte und seinem spanischen Pendant Salvador Dalí. Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die persönliche, philosophische und ästhetische Beziehung zwischen den beiden berühmten Künstlern. Dazu werden mehr als 80 Gemälde, Skulpturen, Fotos, Zeichnungen, Filme und Archivstücke präsentiert - das dürfen Sie nicht verpassen!

Dali & Magritte - (c) KMSKB

Mit dem Rad durch den Schlamm

Wenn der Sommer in den Herbst übergeht, verlassen die Flandriens die Straße und ziehen mit ihren Fahrrädern ins Feld. Am September beginnt mit dem Querfeldeinrennen von Eeklo die Cyclocross-Saison. Ab dann gelten die Gesetze abseits der Straße. An jedem Wochenende treffen sich einige Dutzend Fahrerinnen und Fahrer irgendwo in Flandern und bahnen sich einen Weg durch Dreck, Schlamm und Sand. Ziehen Sie Ihre Gummistiefel an, suchen Sie sich ein Cross-Rennen aus und feuern Sie die Offroad-Gladiatoren an – ein einmaliges Erlebnis! Höchstleistungen auf dem Rad erwarten Sie, wenn die Tage kürzer werden, übrigens auch im Kuipke, beim legendären Sechs-Tage-Rennen von Gent. Dort gehen Spitzensport, Volkskultur und Vergnügen traditionellerweise Hand in Hand. Und wenn Sie sich selbst einmal mit dem Flandriens messen möchten, finden Sie hier anspruchsvolle Routen, zahlreiche Herausforderungen und eine Vielzahl von Tipps, um Ihren Fahrradaufenthalt zu planen.

Contour

Ganz gleich, ob Sie zum Wandern oder Radfahren kommen, kulinarische oder künstlerische Highlights suchen – Flandern bietet Ihnen eine breite Auswahl herbstlicher Trümpfe.


Hi Belgium Pass - The Flemish Masters Experience
Back to top