Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Wenn Sie für eine Dauer von 48 Stunden oder mehr nach Belgien reisen, müssen Sie 48 Stunden vor Ihrer Ankunft in Belgien ein Passenger Locator Formular ausfüllen. Klicken Sie hier für das Passenger Locator Online-Formular.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

Flemish stew ©Kris Jabocs

Stoofvlees bzw. Rindergulasch in Bier gekocht ist seit langem Teil des flämischen kulinarischen Erbes, und es ist immer noch eines der beliebtesten Eintöpfe.

Rezept

Flemish Stew

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich die Rezeptur ein wenig verändert und jede Mutter gibt ihr "Geheimrezept " an ihre Kinder weiter. Einige fügen Leber oder Nieren zum Rindfleisch hinzu, wodurch der Eintopf einen unverwechselbaren Geschmack erhält. Andere mögen es süß oder würzig und fügen eine Scheibe Gewürzbrot, ein altmodisches Honiggewürz, Brot oder sogar ein Stück Landbrot mit scharfem Senf hinzu. Diese würzigen und süßen Aromen sind seit dem Mittelalter ein integraler Bestandteil des flämischen Gaumens und der flämischen Küche.


Zutaten

  • 1 kg Gulasch in Stückchen
  • 50g Butter oder Margarine
  • Nelken
  • Lorbeerblätter
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 2 gehackte Zwiebeln
  • 1 Scheibe Brot
  • Senf
  • 0,1l Bier (Rodenbach) 

Kochanleitung

  • Die Zwiebeln in der Butter oder Margarine anbraten, ebenso die Fleischstücke
  • Kräuter, Gewürze, Salz und Pfeffer hinzufügen
  • Nach ein paar Minuten, fügen Sie das Bier und die Scheibe Brot mit Senf hinzu
  • Gut abdecken und lange köcheln lassen
  • Wasser hinzufügen, wenn nötig
  • Mit Pommes servieren.
Zurück zum Seitenanfang