Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Wenn Sie für eine Dauer von 48 Stunden oder mehr nach Belgien reisen, müssen Sie 48 Stunden vor Ihrer Ankunft in Belgien ein Passenger Locator Formular ausfüllen. Klicken Sie hier für das Passenger Locator Online-Formular.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

Pain a la Grècque ©Pieter Heremans

Die Ursprünge dieser goldenen Plätzchen gehen mehr als zwei Jahrhunderte zurück und anders als der Name vermuten lässt, haben sie nichts mit Griechenland zu tun.

Goldenen Plätzchen

Pain a la Grècque ©Pieter Heremans

Es waren die Augustinermönche einer nahe gelegenen Abtei, die Brot an Arme in der Wolvengracht, einer Straße im Brüsseler Stadtzentrum, verschenkten. Dieses Brot wurde 'Brot aus der Gracht" (bzw. im Dialekt "Grecht") genannt. Im Laufe der Jahre wurde das Brot weiter verfeinert und ist unter seinem heutigen Namen bekannt.

Zurück zum Seitenanfang