Liebe Flandern Freunde, Liebe Besucher,

um die Sicherheit von Einheimischen wie auch Besuchern zu gewährleisten und die Ausbreitung des Corona-Virus einzudämmen, hat die belgische Regierung entsprechende Maßnahmen ergriffen.
Die aktuellen Informationen dazu finden Sie hier:

COVID-19 | Informationen über Maßnahmen und Einschränkungen in Belgien
Deutschland – Auswärtiges Amt
Österreich - Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten

Vom 1. August an muss jeder, der für mehr als 48 Stunden nach Belgien einreisen möchte, innerhalb von 48 Stunden vor der Ankunft ein Einreiseformular ausfüllen.

Wir freuen uns darauf, Sie so bald wie möglich wieder mit der gewohnten Gastfreundschaft in Flandern begrüßen zu können.

Auf bald und passen Sie gut auf sich auf.
Ihr Team von VISITFLANDERS.

The Virgin and Child with Canon Joris Van der Paele Museum Brugge-Groeningemuseum (c)www.lukasweb.be -Art in Flanders vzw photo Hugo Maertens, http://www.lukasweb.be/en/photo/the-virgin-and-child-with-canon-joris-van-der-paele-9

250 Jahre, vom 15. bis weit ins späte 17. Jahrhundert, war Flandern führend bei den schönen Künsten in Westeuropa und Inspirationsquelle hinter den berühmtesten Kunstbewegungen dieser Zeit: Flämische Primitive, Renaissance und Barock. Die Künstler waren für ihre Fertigkeit, Kreativität und technischen Innovationen bekannt und machten das  bereits reiche und urbane Flandern zu einer der kulturell am weitesten entwickelten Regionen in Kunst und Architektur.

Viele Werke dieser flämischen Meister können in aller Welt bewundert werden, doch am eindrücklichsten ist die Erfahrung in Flandern selbst, das den einzigartigen Rahmen bildet, in dem die Arbeiten erschaffen wurden. Sie können durch die historische Umgebung spazieren, in der Rubens einst lebte, durch die Landschaften wandern, die Pieter Bruegel den Älteren inspirierten und ein Gemälde Van Eycks genau an dem Ort entdecken, für den es gemalt worden ist.

Zurück zum Seitenanfang